Filme über die Sturmjagd

Filme über die Sturmjagd

Starke Gewitter und heftige Stürme zählen zu den faszinierenden Naturphänomenen, die es immer mehr auch in Europa zu sehen gibt. Um ausgesprochen gute Bilder zu schießen, Videos zu machen oder gar Filme zu drehen, sollte man vor allen Dingen zur rechten Zeit am richtigen Ort sein. Oft ist dies jedoch nicht recht einfach. Das beste Videomaterial vor die Linse zu bekommen, braucht nämlich auch etwas Erfahrung – je nachdem, was man überhaupt aufnehmen möchte. Eine Gewitterwolke, die von Blitzen erleuchtet ist und die man in der Nacht fotografieren will, sollte zum Beispiel aus der Ferne fotografiert werden. Im Gegensatz dazu kann man tiefe und turbulente Wolken, die einem Furcht einflößen eher an der Unterseite des Gewitters gut aufnehmen und wenn man sehr nah am Sturm ist. Ab und zu bekommt man auch die Gelegenheit, die Gewitterzellen aus unterschiedlichen Perspektiven zu fotografieren oder zu filmen. Im Prinzip sieht jedes Gewitter anders aus und das Aussehen wird dabei ständig verändert, sodass man mit fotografischem Geschick richtig tolle Aufnahmen hinbekommen kann.

 

Es sind auch zahlreiche Filme über die Sturmjagd gedreht worden. Kein Wunder, denn sie werden auch zu den wichtigsten Unterhaltern gezählt – ob zu Hause auf dem Sofa oder im Kino. Interessante Filme über die Sturmjagd lenken einen vom Alltag ab und ziehen die Menschen in ihren Bann. Einige dieser Filme sind zum Beispiel die folgenden:

 

  • Storm Hunters

Dieser Film über die Sturmjäger ist im Jahre 2014 entstanden und zählt zur Kategorie der Naturkatastrophenfilme. In diesem Film versuchen die Zeugen eines riesigen Tornados, ihn mit atemberaubenden Bildern aufzunehmen, ohne dabei ums Leben zu kommen.

 

  • Der Sturm

Dieser Film, der ebenfalls zu den Naturkatastrophenfilmen gezählt wird, handelt von dem Sturm des Jahrhunderts. Dabei fahren Fischer in ein neues Fischgebiet, wobei sie den Sturm auf dem Radar nicht sehen. Der Film Sturm wurde vielfach ausgezeichnet und bekam zahlreiche Nominierungen.

 

Weitere interessante Filme über die Sturmjagd:

  • (Zu deutsch: Die Jagd nach dem Sturm) – Dirt Bike Kidz
  • Hours – Wettlauf gegen die Zeit

 

Viele Sturmjäger, die vom Unwetter fasziniert sind, drehen auch die eigenen Filme. So zum Beispiel Dennis Oswald, der für seine Aufnahmen von Wirbelstürmen und riesigen Wolkenformationen bekannt ist. Dieser Sturmjäger hat zwei Jahre lang Unwetter nicht nur in Deutschland und Frankreich, sondern auch in den Vereinigten Staaten fotografiert und dann als einen faszinierenden Timelapse-Film herausgegeben. Aus den rund 30.000 Fotos hat er für den Film etwa 13.500 Fotos verwendet. Für die Sturmjagd und die tollsten Aufnahmen bevorzugte er vor allen Dingen die Great Plains, da hier nicht nur die geografischen, sondern auch die klimatischen Bedingungen hervorragend sind, um Stürme zu beobachten. Außerdem ermöglicht die gute Infrastruktur die Stürme zu begleiten und sie dabei aus der Entfernung zu fotografieren.

 

Bekannt ist auch Jeff Boyce, der 5 Wochen seinen Job als Polizist ruhen ließ, um den Stürmen nachzujagen. In seiner Reise durch die USA hat er jeden Tag bis hin zu 8.000 Fotos von atemberaubenden

Wolkenformationen geschossen und sie danach zum unglaublichen Zeitraffer zusammengeschnitten.

 

 



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *